Berichte vom Gelassenheitstrail

By on in

Berichte vom Gelassenheitstrail

Ich möchte mich ebenso bei Daniela bedanken. Das Gelassenheitstraining war ein voller Erfolg für meinen Chimmy und mich. Dies gab uns die Gelegenheit sich besser zusammen zu finden und unsere Bindung wurde dadurch gestärkt und Vertrauen intensiviert.
Reiten ist für mich Teamarbeit, bei dem Pferd und Reiter sich arrangieren müssen um Erfolg und Spaß zu haben. Hürden überwinden, gibt sowohl dem Reiter als auch dem Pferd Vertrauen, Sicherheit und gegenseitige Empathie. Chimmy hatte mit seinen sieben Jahre viel Spaß, obwohl er viel mit Entwicklungsaufgaben konfrontiert wurde.

Viele Grüße
Bektas und Chimmy

——

Es gab viele Stationen, die verteilt in der kleinen Halle aufgebaut wurden und alle waren eine Herausforderung für Reiter und Pferd. Ist der Reiter gelassen, ist es auch das Pferd. Dann macht auch das Flatterband, der Regenschirm, der Wassergraben nichts. Mein Schulpferd ging lieber außen herum. Ich musste lernen, dass ich meinem Pferd Vertrauen vermitteln muss und dass ich der Chef bin!

Viele Grüße Elisabeth

——

Ein voller Erfolg für Reiter und Pferd konnte jeder, der noch einen Platz in dem toll organisierten Gelassenheitstraining von Daniela Weinmann ergattern konnte, für sich verbuchen. In Pandemiezeiten, in denen sich kurzfristig Vorgaben ändern können, hat sie es geschafft, alle nötigen Richtlinien einzuhalten und in den Pfingstferien ein Training für Reiter und Pferd abzuhalten. Ihr Wissen über Gelassenheit und sicheres Auftreten im Umgang mit dem Pferd konnte sie jedem Teilnehmer, groß wie klein wunderbar vermitteln.

Pferde müssen im Alltag mit vielen verschiedenen Dingen klar kommen: flatternde Planen, bunte Stangen am Boden, klappernde Türen, Bälle und schreiende Kinder sind nur ein paar davon. Das dabei Pferd und Reiter ruhig und gelassen bleiben, wünscht sich jeder Reiter. Für ein Fluchttier, dass auf Bewegung und ungewohnte Dinge aber erst mal mit Flucht reagieren möchte, ist das keine Selbstverständlichkeit. Den Umgang mit „gruseligen“ Objekten und das Vertrauen in den Reiter, kann man aber mit einem Gelassenheitstraining trainieren.

Mit viel Feingefühl und lobenden Worten, ging Daniela Weinmann auf die unterschiedlichsten Reitschüler ein und so fand jeder den Mut, sicher mit seinem Partner dem Pferd durch flatternde Bänder oder ein Bällchenbad zu laufen. „Zwischendurch immer wieder Luft holen und ausatmen ist ganz wichtig!“, diese Worte nehme ich mit, nachdem ich glücklich und zufrieden mit meinem Pferd das Training beendet habe und mit Gelassenheit und Ruhe die Reithalle verlies.

Wir freuen uns auf den nächsten Kurs und bedanken uns bei Daniela, Ute und allen die an dem Kurs mitgewirkt haben, damit dieser so wie er war stattfinden konnte.

Viele Grüße Peggy mit Suraya und Neliya

——

Herzlichen Dank an den Reitverein, besonders an Daniela und Ute.

Es war ein toller Vormittag. Ich, sowie mein Herzenspferd, haben viel gelernt. Über mich selbst und über mein Pferd. Selbst meine Tochter fand es super cool.
Diese Portion Selbstsicherheit kann sicherlich in der einen oder anderen Situation sehr hilfreich sein.

Viele Grüße Karin mit Lena

——

Meine Tochter hatte Riesenspaß an dem Trail. Für mich war es eine tolle Übungseinheit um Gelassen und dennoch Bestimmend mit dem Pferd zu arbeiten.

Mit der Dauer des Trails wurde ich immer ruhiger und es hat alles echt toll geklappt. Ich habe sehr viel positives aus der Stunde mitgenommen. Vielen Dank dafür!

Luna und Melanie Langlotz

——

Weitere Bilder

« »