Corona Update & Verhaltensregeln

By on in

Corona Update & Verhaltensregeln

Liebe Mitglieder, liebe Reiterinnen und Reiter,

liebe Kunden und Gäste der Reitgemeinschaft Mannheim-Neckarau,

das Thema Corona-Virus und die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen sind derzeit das herrschende Thema und das normale Leben ist in vielen Bereichen lahmgelegt. Sie alle kennen auch die kommunizierten Infos zu diesem Thema, insbesondere die Vorgaben und Empfehlungen für die Hygiene und den körperlichen Abstand zu Ihren Mitmenschen:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Im Vereinsgelände der Reitgemeinschaft haben wir diese Mail mit den angehängten Verhaltensregeln auch ausgehängt.

Darüber hinaus wollen wir weitere vorbeugende Maßnahmen treffen und bitten um Einhaltung:

Die wichtigste dieser Maßnahmen ist die Reduktion von Risiken der Infektionsübertragung durch die Minimierung von Kontakten, da das Virus überwiegend durch Kontakte zwischen Personen übertragen werden kann.

Daher sollten, wie auch bei den Anordnungen der Ministerien und der Stadt Mannheim enthalten, Besucher und Publikumsverkehr, außer Pferdebesitzer, Pfleger, Reiter und Eltern von Reitschülern, unserer Anlage bis auf Weiteres fernbleiben.

Leider müssen wir das Voltigieren und die Cavallini-Reitstunden derzeit einstellen, weil dabei ein zu enger Menschenkontakt vorhanden wäre.

Die Maßnahmen tragen dazu bei, dass der sonstige Reitbetrieb und die Versorgung unserer Pferde auf der Anlage möglichst ohne Einschränkung aufrecht erhalten bleiben kann:

· Es sind unbedingt die kommunizierten Hygienevorschriften und Verhaltensregeln zu beachten. Wir werden kurzfristig Desinfektionsspender im Verein an wichtigen Stellen aufstellen.

· Enge Kontakte untereinander sind zu vermeiden – sowohl beim Reiten als auch in der Sattelkammer sowie in der Stallgasse und beim Fertigmachen der Pferde. Auf keinen Fall in Gruppen, d. h. mehr als einer Person, zusammenstehen.

· Personen, die in den letzten 14 Tagen in einem vom RKI (Robert-Koch-Institut) benannten Risikogebiet unterwegs waren, bitten wir, 14 Tage lang nach Rückkehr die Vereinsanlage nicht zu betreten. Pferdebesitzer, die das betrifft, sollen die Betreuung ihrer Pferde mit Herrn Ertz oder Frau Weinmann klären: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

· Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion haben, fordern wir auf, unsere Anlage nicht zu betreten, bis ein negativer Test vorliegt.

· Das Reiterstübchen hat vorläufig – wie in den derzeitigen Vorschriften festgelegt – zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet. Der Wirt behält sich vor, wenn keine Gäste da sind, auch vorher zu schließen.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten und –vereinen haben wir diese Möglichkeit der Weiterführung des Reitbetriebes nur, weil wir:

1. ausschließlich einen engen Kontakt zu unseren Pferden haben.
2. wir unseren Sport an frischer Luft oder wenigstens in sehr großen Räumen (Reithallen) ausüben, in denen es ohne Probleme möglich ist, einen Mindestabstand zu Mitreitern einzuhalten.
3. dabei viel frische Luft und natürliche Bewegung genießen, was gut für das Immunsystem ist.

Wir bitten Sie nochmals dringend, alle diese Verhaltensregeln strikt einzuhalten und bewusst mit der Situation umzugehen, möglichst Handschuhe zu tragen und keine Metall- und Kunststoffflächen mit bloßen Händen anzufassen. Angeblich soll der Virus sich auf solchen Flächen längere Zeit halten.

Nur so wird es möglich sein, den Reitbetrieb (Pensions- und Schulbetrieb) aufrechtzuerhalten.

Mit freundlichen Grüßen

REITGEMEINSCHAFT MANNHEIM-NECKARAU e. V.

gez. Heinz Scheidel
Vorsitzender

Anlage:
Coronavirus A4-Plakat-10-Hygienetipps-DE

« »